Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Diagnose Schlaganfall – und jetzt?

Fortbildung für Schlaganfall-Patienten und deren Angehörige als auch Ärzte, Therapeuten und Pflegepersonal

Die Diagnose Schlaganfall trifft längst nicht nur ältere Menschen. Auch in jungen Jahren kann man einen Schlaganfall erleiden. Aus Funk und Fernsehen wissen wir, dass auch bekannte Personen, wie beispielsweise Gaby Köster oder Monica  Lierhaus betroffen sein können.

Schlaganfälle können ganz unterschiedlich verlaufen. Je nach Schwere der Beeinträchtigung durch einen Schlaganfall benötigt der Patient in der Regal nach der Entlassung aus der Reha-Klinik einen individuell auf seine Bedürfnisse abgestimmten Therapieplan. Der Therapieerfolg ist zu einem großen Anteil von der Motivation des Betroffenen abhängig. Jedes noch so gute Hilfsmittel oder jeder noch so gute Therapeut kann nicht den gewünschten Erfolg in der Therapie erzielen, wenn der Patient nicht den vollen Einsatz zeigt. Wir setzen uns stark für eine rundum Versorgung und Betreuung von Schlaganfallpatienten ein. Wir sind aktives Mitglied im Schlaganfallnetzwerk Rendsburg, das aus Therapeuten, Ärzten, der Stroke Unit, dem Schlaganfall-Ring und uns als Hilfsmittellieferanten besteht. Um einen möglichst hohen Therapieerfolg sicherzustellen, arbeiten wir in diesem Netzwerkt daran, disziplinübergreifende Therapiepläne für Patienten zu erarbeiten. Wir sind Ansprechpartner für Betroffene, aber auch für Familienangehörige. Ein Schlaganfall hat von jetzt auf gleich Auswirkungen auf die ganze Familie. Oft sind alle Familienmitglieder hoffnungslos damit überfordert und  wissen nicht, wie es weiter gehen soll. Bei uns finden Sie kompetente Ansprechpartner, die Ihnen beratend zur Seite stehen, auch über das normale Maß einer Hilfsmittelversorgung hinaus.

Kostenlose Infoveranstaltung Schlaganfall

Am Mittwoch, den 24. April 2019 findet in der Zeit von 18-20 Uhr eine Infoveranstaltung in unserer Schleswiger Filiale (Auf der Freiheit 4) statt.

Sowohl Schlaganfall-Patienten und deren Angehörige als auch Ärzte, Therapeuten und Pflegepersonal können sich umfassend über Versorgungsmöglichkeiten informieren. Gast an diesem Abend ist der Physiotheapeut Ulrich Thiel, Praxis für Sensomotorik und Rehabilitation aus Potsdam. Er berichtet über aktuelle Lösungen im therapeutischen Anwendungskontext und präsentiert modernste Hilfsmittel für die Versorung der der oberen und unteren Extremitäten.

Details
Kategorie Schulungen
Beginn 24.04.2019 - 18:00
Ende 24.04.2019 - 20:00
Ort motion-center Schleswig Flieger
Anschrift Auf der Freiheit 4
24837 Schleswig
Preis Kostenlos
Dozierende

Ulrich Thiel
Praxis für Sensomotorik und Rehabilitation aus Potsdam

Ansprechpartner

Julia Fritsch-Juhre
04331 4670-38
j.fritsch-juhre@motion-center.de