Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Die Lipödem-Schwestern

"Wir nehmen unser Schicksal selbst in die Hand!"

Die 3 Schwestern Madeleine (24), Diandra (23) und Cheyenne (21) leiden am Lipödem - der krankhaften Fettverteilungsstörung, wodurch sich an Armen, aber in erster Linie an den Beinen sowie im Hüftbereich Fettdepots bilden. Es kommt zu Wassereinlagerungen, blauen Flecken und Schmerzempfindlichkeit gegenüber Druck und Berührungen. Hinzu kommt die psychische Belastung, denn wenn der Unterkörper nicht mehr zum Oberkörper passt, nagt es am Selbstbewusstsein.

Um der Krankheitsentwicklung entgegen zu wirken, ist vor allem die Kompressionstherapie von großer Bedeutung. In diesem Bereich stehen wir den Mädels stets zu Seite und unterstützen sie in ihrem Alltag.

Doch Madeleine, Diandra und Cheyenne wollen ihr Schicksal nun selbst in die Hand nehmen und haben alle die Entscheidung getroffen, sich operieren zu lassen. Es hat bereits erste Beratungsgespräche gegeben und die Ergebnisse zeigen, dass Madeleine und Cheyenne nicht um insgesamt 4 Op's herum kommen, bei Diandra sind es 3. Die Krankenkassen übernehmen hierbei keinerlei Kosten. Eine Operation kostet 6.000€, der Gesamtbetrag beläuft sich demnach auf 66.000 €. Viel Geld, vor allem für so junge Mädchen. Daher haben die 3 Schwestern einen Spendenaufruf getätigt und hoffen auf Unterstützung.

Das motion-center unterstützt die Drei

Von Beginn an stehen wir den drei Schwestern mit maßgeschneiderten Versorgungen zur Seite. Wir beraten sie kontinuierlich in der Kompressionstherapie, besonders wenn sich der Körper verändert, ist es wichtig, auch die Versorgung entsprechend anzupassen.

Wenn man die drei jungen Frauen kennenlernt, versteht man schnell, dass uns die Drei ganz schnell ans Herz gewachsen sind. Sie sind trotz ihrer Belastung so freundliche und fröhliche Wesen, dass sie unseren vollen Respekt genießen.

Wir begleiten die Schwestern auf ihrem langen Weg über Operationen, das Danach und natürlich helfen wir, wo wir nur können mit einer gezielten Kompressionstherapie.

Madeleine

Die 24-jährige Madeleine kämpft bereits seit ihrem 12. Lebensjahr mit den Symptomen des Lipödems. 2015 bekam sie dann die Diagnose Lipödem Stadium II.

Viele Kompressionsversorgungen hat sie bereits hinter sich, hinzu kommen einige Behandlungen Lymphdrainage. Jetzt ist die Zeit gekommen, neue Wege zu gehen!

Folgen Sie den Schwestern auf Instagram und Facebook!

Diandra

Die mittlere der Schwestern heißt Diandra. Sie ist 23 Jahre alt und hat das Lipödem Stadium I, welches erst im Juli diesen Jahres diagnostiziert wurde.

Doch auch Diandra kämpft schon seit längerer Zeit mit den Symptomen.

Folgen Sie den Schwestern auf Instagram und Facebook!

Cheyenne

Die 21-jährige Cheyenne ist die Jüngste, leidet jedoch auch bereits seit ihrem 13. Lebensjahr an den Beschwerden, die ein Lipödem mit sich bringt.

Gemeinsam mit Madeleine bekam sie im Jahr 2015 die Diagnose Lipödem Stadium II.

Folgen Sie den Schwestern auf Instagram und Facebook!

Leiden auch Sie am Lipödem?

Wir stehen Ihnen gern zur Seite und unterstützen Sie mit einer gezielten Kompressionstherapie. Haben Sie keine Scheu und kommen auf uns zu. Wir beraten Sie gern!